Geschichte - Schnaitbach-Hexen 2019

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte

Geschichte
              
Wir waren eine kleine Gruppe Familienangehöriger, denen der Fasching und die Umzüge schon immer viel Spaß gemacht haben.
Dann kam uns bei einer gemütlichen Runde die Idee einen eigenen Narrenverein zu gründen.
Sogleich   wurde die Idee in die Tat umgesetzt und am 3.4.2011 eine   Gründungsversammlung im Garten der Fam. Schlagenhauf abgehalten.
Das erste Häs und die erste Muster-Holzmaske wurde am 26.5.2011 fertig gestellt.
Der Name des Vereins leitet sich vom Schnaitbach in Simmersfeld ab.
Der   Schnaitbach , ein Zulauf der Nagold mit Einmündung unterhalb des   Stausees Erzgrube, war bis nach dem ersten Weltkrieg mit sieben Mühlen   ausgestattet, einer Getreidemühle und sechs Sägmühlen.
So kam es auch dazu, dass auf unserem Schurz der Bach mit einbezogen wurde.
Am 5.7.2011 wurden wir ins Vereinsregister mit dem Namen “Schnaitbach-Hexen e.V.” eingetragen.
Die ersten Holzmasken, jede unterschiedlich, wurden am 19.9.2011 von unserem Maskenschnitzer (Philipp Motz) geliefert.
Bei der Gründung waren wir schon 20 aktive und 2 passive Mitglieder.
Ziel des Vereins ist  die Weiterführung der Tradition der schwäbisch-alemanischen Fasnet.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü